Tiefenrettung zusammen mit den Maltesern

Am Donnerstag den 23.05.2019 übten die Floriansjünger aus Memmingerberg gemeinsam mit dem Rettungsdienst der Malteser.

Übungsszenario war eine Baugrube in der zwei Personen vermutlich verschüttet waren aufgrund einer Baumaschine, diese in eine Mauer gefahren ist und diese teilweise zum Einstürzen brachte. Die Feuerwehr musste die Mauer abstützen und sichern und danach schnellstmöglich die Personen aus der Grube befreien.
In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurden die Personen erst versorgt und mit Hilfe des Spineboards aus der Grube gerettet. Hier kam jeder zum Einsatz. Schweißtreibend wurde es als die Person aus dem Loch gerettet wurde. Hier bildeten wir eine Menschenkette um die Person sicher und schnell aus der Grube zu befördern und an den Rettungsdienst zu übergeben.
Parallel wurde der Brandschutz sichergestellt, die Einsatzstelle wurde mit unserem MZF geführt, die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, Schaulustige von der EInsatzstelle abgeschirmt und die Baumaschine unterbaut und gesichert.