Generalversammlung 2018

Im Dezember 2018  war es wieder so weit, die Feuerwehr Memmingerberg lud zur Generalversammlung 2018 ein. Ein Abend um auf das Jahr zurück zu blicken und dieses Revue passieren zu lassen, um das wichtigste noch einmal in Erinnerung zu rufen.

Eröffnet wurde die Generalversammlung durch den 1. Vorstand und Bürgermeister Alwin Lichtensteiger. Dieser begrüßte alle Anwesenden recht Herzlich. Durchgestartet wurde dann mit der Verlesung und der Beitragseinhebung aller Kameraden und Kameradinnen und dem Protokollbericht der Generalversammlung 2017, sowie dem Rückblick auf das Jahresprotokoll 2018.

Einen vorbildlich geführten Kassenbericht las der Kassier Gerd Zettler vor, der in diesem Jahr auch wieder von zwei Kameraden geprüft und entlastet wurde.

Der Kommandant Thomas Haug  gab einen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr und die Stärke der Wehr, diese liegt bei 46 aktiven Wehrlern zwischen 16 und 63 Jahren.
Die Einsätze in diesem Jahr beliefen sich auf 62, von denen knapp die Hälfte wieder die Fahrt zu verschiedenen Brandmeldeanlagen war. Hier bedankte er sich bei allen für Ihre tatkräftige Unterstützung. Das die Feuerwehr Memmingerberg zu 30 Brandmeldeanlagen alarmiert wurde ist für alle Kameradinnen und Kameraden ein sehr großes Ärgernis.

Doch es waren auch zahlreiche andere Einsätze zu bewältigen, z.B. Verkehrsunfälle bei denen verletzte Personen aus ihren Fahrzeugen gerettet wurden, Dringende Türöffnungen, Unwetterschäden bis hin zum Brand an einem Wohngebäude.
Die Ausbildung sowie Fortbildung ist der Grundpfeiler auf dem nicht nur einzelne Kameraden, sondern die ganze Wehr aufbauen kann. So war es erfreulich zu sehen, dass zahlreiche Kameraden verschiedene Lehrgänge 2018 besucht haben, als auch das Leistungsabzeichen „Technische Hilfeleistung“ und „Gruppe im Löscheinsatz“ von einigen Wehrlern abgelegt wurde.
Das stellen des Maibaumes in diesem Jahr war ein voller Erfolg, nicht nur das stellen und die Feier an sich, sondern auch der Baum glänze durch eine hervorragende Teamarbeit.

Einen kurzen und informativen Tätigkeitsbericht las auch die Jugendwartin Rebecca Farinella vor und konnte ebenfalls von einem Ereignisreichen Jahr in der Jugendabteilung berichten. Zahlreiche spannende Übungen und Außer-Feuerwehrtechnische Aktivitäten, sowie Wettbewerbe und diverse Veranstaltung sorgten auch 2018 wieder für ein buntes Programm.

v.l. Jürgen Tzschorn (35 Jahre ), Kreisbrandmeister Kurt Haug, Christa Scharnagl (35 Jahre ), Andreas Kotterer ( 20 Jahre ), stellv. Kommandant Thomas Scharnagl, Werner Geiger ( 30 Jahre ), Helmut Hofmann ( 30 Jahre ), Kommandant Thomas Haug, Bürgermeister Alwin Lichtensteiger

Folgende Kameradinnen und Kameraden wurden geehrt:

Felix Mock 10 Jahre

Andreas Kotterer 20 Jahre

Helmut Hofmann 30 Jahre

Werner Geiger 30 Jahre

Jürgen Tzschorn 35 Jahre

Christa Scharnagl 35 Jahre

Am Ende der diesjährigen Versammlung überbrachte Kreisbrandmeister Kurt Haug die Grüße des Landkreises und dankte der Wehr für ihren Dienst am Nächsten.

Beendet wurde die Generalversammlung mit den Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.