So wurde unser neues Mehrzweckfahrzeug geweiht

Posted on Posted in Allgemein

Am 23. September fand für unsere Wehr ein besonders Ereignis statt.

Das neue Mehrzweckfahrzeug wurde an diesem Wochenende feierlich geweiht und nach mittlerweile alter Tradition getauft.

Los ging es für die Kameraden bereits am Freitagnachmittag mit dem Empfang unserer Freunde der Partnerwehr aus Breitenau (Sachsen). Nach der Begrüßung mit Kaffee und Kuchen konnten sich alle nochmal frisch machen bevor es anschließend ins Memmingerberger Schlössle zum gemütlichen Zusammensein mit Abendessen ging.

Samstagmorgens hieß es bei traumhaften Wetter für einige unserer Kameraden, ab nach Memmingen. Hier hatten wir für die Freunde aus Breitenau erst eine Führung durch die Eissporthalle Memmingen und anschließend eine Stadtführung durch die Memminger Altstadt organisiert.

Zeitgleich haben andere Freiwillige unterm Kommando unserer Christa unsere Fahrzeughalle für die abendliche Feier festlich hergerichtet.

Um 19 Uhr ging dann endlich die langersehnte Feierlichkeit los. Gestartet wurde das Fest mit einem würdevollen Gottesdienst unserer beiden Ortsgeistlichen aus Memmingerberg. Ein besonderes Highlight war unsere eigene Feuerwehrkapelle, die unser Michi eigens für diese Veranstaltung auf die Beine gestellt hat. Die Musiker umrahmten den Gottesdienst mit toll einstudierten Stücken.

Nach dem Gottesdienst wurde unser neues Fahrzeug getauft. Es trägt ab sofort den Namen Gerhard – benannt nach unsrem Altbürgermeister Gerhard Zettler, welcher in seiner Amtszeit als Bürgermeister bemerkenswerte Dinge für unsere Wehr erreicht hat.

Anschließend wurde durch unsere beiden Kommandanten Thomas Haug und Thomas Scharnagel und unserem Vorstand Hernn Lichtensteiger einiges zur Beschaffung und Geschichte unseres Mehrzweckfahrzeuges erläutert. Der offizielle Teil wurde mit Grußworten von unserem Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek, stellv. Landrat Dr. Stephan Winter, unserem Kreisbrandrat Alexander Möbus und dem Wehrleiter aus Breitenau Rene Neugebauer abgerundet. Anschließend wurde dann natürlich ausgiebig gefeiert – ein Abend voller Erfolg.

Fotos: Philipp, Marvin und Rico